Datenschutz-Information für die Web-Plattformen der LINUS WITTICH-Gruppe

  1. Übersicht
  2. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?
  3. Warum erfassen und speichern wir persönliche Daten?
  4. Wo erfassen wir personenbezogene Daten und wie speichern wir sie?
  5. Geben wir personenbezogene Daten an Dritte weiter?
  6. Wie und warum setzen wir Tracking – Technologien ein?
  7. Welche Besonderheiten gibt es auf mobilen Endgeräten?
  8. Nutzung unserer Präsenzen in Sozialen Medien
  9. Wie können Sie auswählen, welche Daten Sie uns übermitteln?
  10. Welche Rechte haben Sie bei Ihren personenbezogenen Daten?
  11. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?
  12. Kontakt

Wir, alle Unternehmen der LINUS WITTICH-Gruppe, nehmen Datenschutz sehr ernst. Wir möchten Sie daher in diesem Dokument darüber informieren, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen und welche Rechte Sie in dieser Hinsicht haben.

Wir schützen Ihre Daten durch technische und betriebliche Sicherungen vor Manipulation, Verlust und den Zugriff unberechtigter Personen und überprüfen kontinuierlich unsere Maßnahmen auf Schwachstellen und Optimierungsmöglichkeiten.

Wenn wir personenbezogene Daten an verbundene Unternehmen, Dienstleister oder Drittanbieter weitergeben, verpflichten wir diese zur Einhaltung der jeweils geltenden Datenschutzregeln.

Dies alles geschieht unter Beachtung der jeweils gültigen Fassung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des deutschen Telemediengesetzes (TMG).

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich jederzeit an unser Unternehmen selbst oder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:
LW Medien GmbH
Rheinstr. 41
56203 Höhr-Grenzhausen,

vertreten durch den Geschäftsführer Michael Wittich

E-Mail: wittichonline@wittich.de
Telefon: +49 (0) 2624/911-0
Telefax: +49 (0) 2624/911-125

Der Datenschutzbeauftragte ist:
Stefan Krumbhorn
Fährstraße 75
56333 Winningen

E-Mail: wittich@datenschutz-2k.de

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich wenn Sie selbst uns Ihre Daten bewusst mitteilen; etwa über ein Kontaktformular oder durch eine persönliche Anmeldung zu den angebotenen Diensten der meinOrt-App.

Wir erheben wir personenbezogene Daten nur:

  • Wenn dies zur Ausführung unserer Dienste und Services erforderlich ist
  • Wenn Sie uns Ihre Erlaubnis geben, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU/des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU/des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau hergestellt wird.

Damit ist gemeint, dass z.B. über EU-Standardverträge oder einen Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission ein Datenschutzniveau erreicht wird, das mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist.

Wir erfassen personenbezogene Daten:

  • Beim Aufruf unserer Website oder unserer App

    – sendet der auf Ihrem jeweiligen Endgerät eingesetzte Browser automatisch Informationen an unsere Server (z.B. Browsertyp und –version, URL der aufgerufenen Seite oder Datei, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die Version Ihres Betriebssystems, Referrer-URL (Seitennamen der zuvor besuchten Seite) ), um die Inhalte Website aufrufen zu können

    Beim Aufruf unserer App:

    – haben Sie sich bereits mit Ihrem mobilen Endgerät bei Ihrem Telekommunikationsanbieter angemeldet und über das Herunterladen unserer Applikation auf Ihr Smartphone oder Ihr Tablet bereits gegenüber den Anbietern über verschiedene Verfahren legitimiert.
    Diese Anbieter haben eigene Datenschutzerklärungen, die Sie auf den jeweiligen Seiten der Anbieter finden.
    Wir erheben und speichern diese Daten, über die Sie als Person identifiziert werden können, nicht.

    – sendet Ihr mobiles Endgerät automatisch Informationen an unsere Server (z.B. Gerätetyp und -version, die ID der aufgerufenen Seite oder Datei, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die Version Ihres Betriebssystems), um Inhalte abrufen zu können.

    Für beide Anwendungen gilt:

    Auch die IP-Adresse Ihres Endgerätes gehört mit zu den Daten, die an uns übermittelt werden und über die man indirekt (über den Internet-Provider) Informationen über Ihre Identität erhalten könnte. Wir haben darauf keinen Zugriff.

    Die Verarbeitung und Speicherung der IP-Adresse ist für den Aufruf der App oder der Website erforderlich sowie für die Behebung und Nachverfolgung etwaiger rechtswidriger Angriffe.

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem erwähnten Sicherheitsinteresse und der Erforderlichkeit einer störungsfreien Bereitstellung unserer Webseite.

    Die IP-Adresse und die Logfiles werden für 30 Tage gespeichert und anschließend gelöscht.

  • Bei Nutzung unserer App:

    Unsere App erhält bei ihrer Nutzung Zugriff auf verschiedene Informationen und Funktionen auf Ihrem mobilen Endgerät. Im Detail sind das:

    • Kalenderfunktionen (z.B. Kalendertermine eintragen und lesen)
    • Standortfunktionen (z.B. auf den genauen Standort zugreifen)
    • Speicherfunktionen (z.B. den USB-Speicher lesen, ändern oder löschen)
    • Sonstige Funktionen (z.B. Netzwerkverbindungen abrufen, WLAN-Verbindungen abrufen)

    Wir nutzen nicht alle Optionen der einzelnen Funktionsgruppen, wären aber in der Lage, diese zu nutzen. Bei Updates können in jeder Gruppe zusätzliche Informationen und Funktionen hinzugefügt werden.

    Die Daten benötigen wir zum ordnungsgemäßen Funktionieren der App.

    Ihr mobiles Endgerät bietet unter dem Android-Betriebssystem ab Version 6.0 die Möglichkeit, die App-Berechtigungen zu verwalten oder zu sperren. Unter dem iOS-Betriebssystem finden Sie diese Möglichkeit unter Einstellungen -> Datenschutz.

    Bei Nutzung dieser Optionen könnten möglicherweise Teile der App nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

  • Bei Eintragung in unser Newsletter – System

    Sofern Sie Ihre E-Mail-Adresse in unser Newsletter-System eingetragen haben und diese durch das Double-Opt-In-Verfahren authentifiziert wurde, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die Angabe von Vor- und Nachname ist freiwillig.

    Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. über einen Link am Ende eines jeden Newsletters oder per Mail.

    Die Rechtsgrundlage dieser Datenerhebung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Ihre Daten werden unmittelbar nach Ihrer Abmeldung aus dem Newsletter-System gelöscht.

  • In Kontaktformularen

    Sie können mit uns über entsprechende Formulare in der App und auf der Website Kontakt aufzunehmen. Dafür müssen Sie uns folgende Angaben übermitteln:

    • Name
    • E-Mail-Adresse
    • Nachrichtentext

    Diese Angaben benötigen wir, um die Anfrage bearbeiten und beantworten zu können.

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist im Rahmen der Beantwortung einer Kontaktanfrage auf unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gestützt.

    Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht.

  • Über Drittanbieter

    Google Maps und Web Fonts

    Wir nutzen auf unserer Website zur Darstellung einer interaktiven Karte aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO das Angebot von Google Maps der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (Im Folgenden: „Google“). Aufgrund der Implementierung erfasst Google gerätebezogene Informationen, Protokolldaten inklusive der IP-Adresse sowie standortbezogene Informationen.

    Durch den Klick auf die Karte aktivieren Sie die interaktive Karte von Google Maps und willigen somit in die Übermittlung der Daten an Google ein.

    Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

    Die von Google erhobenen personenbezogenen Daten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „US-Privacy-Shield“ und ist beim „US-Privacy Shield“-Programm des US-Handelsministeriums registriert.

    Google verwendet die personenbezogenen Daten, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls von Google an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

    Sie können jeglichen Datentransfer der Anwendung von Google Maps zu den Servern von Google verhindern, indem sie JavaScript in ihrem Browser deaktivieren. In diesem Fall können sie jedoch die Kartenanzeige nicht nutzen.

    Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Maps finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

    Firebase

    Unsere App nutzt Technologie von Google Firebase (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, „Google“). Firebase ist Teil der Google Cloud Plattform und bietet für Entwickler zahlreiche Dienste an.

    Eine Auflistung dazu finden Sie hier: https://firebase.google.com/terms/.

    Google Firebase umfasst verschiedene Funktionen, die uns eine Analyse Ihres In-App-Verhaltens ermöglichen. Auf diese Weise können wir beispielsweise Ihre Bildschirmaufrufe, Betätigung von Buttons, In-App-Käufe oder die Effektivität von Werbemaßnahmen analysieren. Wir können ferner feststellen, welche Funktionen innerhalb unserer App häufig oder selten verwendet werden.

    Google Firebase speichert zu diesen Zwecken u. a. die Anzahl und Dauer der Sitzungen, Betriebssysteme, Gerätemodelle, Region und eine Reihe weiterer Daten. Eine detaillierte Übersicht über die von Google Firebase erfassten Daten finden Sie unter:

    https://support.google.com/firebase/answer/6318039?hl=de

    Einige Firebase-Dienste verarbeiten personenbezogene Daten. In den meisten Fällen beschränken sich die personenbezogene Daten auf sogenannte “Instance IDs”, die mit einem Zeitstempel versehen sind. Diese von Firebase vergebenen “Instance IDs” sind einzigartig und erlauben damit das Verknüpfen von unterschiedlichen Geschehnissen oder Abläufen. Diese Daten stellen für uns weder persönlich identifizierbaren Informationen dar noch unternehmen wir Anstrengungen diese nachträglich zu personalisieren. Wir verarbeiten diese zusammengefassten Daten zur Analyse und Optimierung des Nutzungsverhaltens, wie beispielsweise durch die Auswertung von Absturzberichten.

    Für Firebase Analytics nutzt Google neben der oben beschriebenen “Instance ID” auch die Werbe-ID des Endgerätes. In den Geräteeinstellungen Ihres Mobilgerätes können Sie die Nutzung der Werbe-ID beschränken.

    Für Android: Einstellungen > Google > Anzeigen > Werbe-ID zurücksetzen

    Für iOS: Einstellungen > Datenschutz > Werbung > Kein Ad-Tracking

    Wir verwenden keine Firebase Dienste bei denen persönlich identifizierbare Informationen, wie beispielsweise IP-Adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern oder Passwörter verwendet werden. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Sicherheit von Firebase finden Sie hier: https://firebase.google.com/support/privacy/ Wir nutzen nach Möglichkeit Server mit einem Standort innerhalb der EU. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Daten auch in die USA übertragen werden. Google ist dem EU-US Privacy-Shield beigetreten, einem Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA. Nähere Informationen zu Google Firebase und Datenschutz finden sich unter https://www.google.com/policies/privacy/ sowie unter https://firebase.google.com/.

    Des Weiteren haben wir mit Google mehrere Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Darin verpflichtet sich Google dazu, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend deren Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben

    Die Verwendung von Google Firebase erfolgt zur Optimierung dieser APP und zur Verbesserung unserer Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

  • Zur Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung Art. 6 Abs. 1 lit (b)

    Personenbezogene Daten werden nur weitergegeben, soweit dies gesetzlich zulässig ist und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen erforderlich ist. Dies können beispielsweise Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sein. Die Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gelöscht.

    Dies können beispielsweise Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sein.

    Die Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gelöscht.

  • Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung Art. 6 Abs. 1 lit (c)

    Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir als Verantwortlicher unterlegen, werden wir diese verarbeiten, bis die Zweckerfüllung hierfür erreicht ist und ggf. Archivierungsvorgaben erfüllt sind.

  • An technische Dienstleister

    Wir beschäftigen Dienstleistungsunternehmen, die dabei helfen, die gewünschten Funktionen unserer Website und unserer App bereitzustellen. Damit erhalten sie nur Zugriff auf personenbezogene Daten, die sie für ihre konkrete Tätigkeit benötigen.

    Es handelt sich bei diesen Unternehmen also um Auftragsverarbeiter im Sinne der Art. 28 DSGVO. Mit diesen wurde jeweils ein Vertrag über einen „Auftrag zur Datenverarbeitung“ geschlossen, der sicherstellt, dass die datenschutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO gemäß Art. 28 Abs. 3 ff. erfüllt sind.

    Diese Dienstleister sind für uns in den Bereichen Hosting, Programmierung, IT-Dienstleistung und Support tätig.
    Die Beauftragung der Dienstleister erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses, unser Angebot bereitzuhalten.
    Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erbringung der Dienstleistungen nicht mehr benötigt werden.

  • An verbundene Unternehmen

    Verschiedene Firmen innerhalb der LINUS WITTICH Gruppe sind dienstleistend für uns tätig und tauschen innerhalb des Firmenverbundes personenbezogene Daten mit uns aus.

    Auch bei diesen Firmen handelt es sich im Sinne der DSGVO um Auftragsverarbeiter, weshalb mit ihnen auch ein Vertrag über einen „Auftrag zur Datenverarbeitung“ gemäß Art. 28 Abs. 3 ff. abgeschlossen wurde.

    Die Beauftragung der Firmen innerhalb der LINUS WITTICH Gruppe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses, unser Angebot bereitzuhalten.
    Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald es die gesetzlichen Vorgaben erlauben und sie zur Erbringung der Dienstleistungen nicht mehr benötigt werden.

Wir setzen in unserer App und auf unserer Website sogenannte „Cookies“ oder andere Tracking-Technologien (im Folgenden gemeinsam als „Cookies“ bezeichnet) nur ein, wenn Sie dem zustimmen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, die wir gesondert einholen. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Homepage nicht notwendig. Sie können über unser Cookie-Banner eine individuelle Entscheidung über den Einsatz von Cookies treffen.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Entscheidung über Ihre individuellen Cookie-Einstellungen unsere zusätzlichen Cookie-Informationen in unserem Cookie-Banner.

Folgende Cookie-Arten finden Sie auf unseren Seiten:

  • Session Cookies

    Wir verwenden auf unserer Webseite sogenannte Session-Cookies (auch temporäre oder transiente Cookies genannt). Diese Session-Cookies werden ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung unserer Webseite gespeichert. Die von uns eingesetzten Session-Cookies dienen ausschließlich dazu, Sie zu identifizieren, solange unsere Webseite oder unsere App nutzen. Nach Beendigung jeder Sitzung werden die Session-Cookies gelöscht. Eine darüber hinausgehende Verwendung der Session-Cookies findet nicht statt.

    Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website unbedingt erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

    Der Einsatz dieser Session-Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ohne Verwendung dieser Cookies sind das Angebot der Webseite sowie Aufruf und Nutzung der Webseite durch Sie technisch nicht möglich.

  • Dauerhafte (persistente) Cookies

    Um den Einsatzzweck der Cookies übersichtlicher zu gestalten, haben wir sie in dieser Datenschutzinformation in Leistungs- Statistik- und Werbe-Cookies untergliedert. Bei einem Teil der auf unserer Webseite eingesetzten handelt es sich um sogenannte Drittanbieter-Cookies (Third-party-cookies). Dies sind Cookies von Drittanbietern/Dienstleistern, deren Tools wir auf unserer Webseite nutzen.

    Drittanbieter-Cookies setzen wir nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung ein.

  • Statistik – Cookies

    Google Analytics

    Auf dieser Website wird Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; „Google“), verwendet.

    Diese Webseite verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizelP()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden.

    Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert wurde, wird die IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als dem Websitebetreiber zu erbringen.

    Wir holen die Einwilligung des Nutzers gesondert ein, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Homepage nicht notwendig. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

    Einsatz von Webanalyse durch MATOMO

    Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website analysieren und optimieren zu können.

    Werden Einzelseiten unserer Websites aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

    • zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (anonym)
    • die aufgerufene Website
    • die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Website gelangt ist (Referer)
    • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden
    • die Verweildauer auf der Website
    • die Häufigkeit des Aufrufs der Website

    Diese Website verwendet Matomo mit der Erweiterung “AnonymizeIP”. Die Software ist dabei so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden. Dadurch werden IP-Adressen verkürzt weiterverarbeitet und eine Zuordnung dieser gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner ist nicht mehr möglich. Der direkte Personenbezug kann damit ausgeschlossen werden. Diese anonymisierten Logging-Dateien werden nach 30 Tagen gelöscht.
    Matomo dient insbesondere unserer Webseitenoptimierung. Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website in anonymisierter Form werden nicht zur personenbezogenen Auswertung oder Profilbildung verwendet und ebenfalls nicht an Dritte weitergegeben. Die Analyse dient ausschließlich der Optimierung unseres Angebotes.

    You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

  • Werbe – Cookies

    Wir liefern Ihnen eventuell Anzeigen auf unseren Webseiten aus, um relevante Dienstleistungen, Artikel oder Veranstaltungen zu bewerben. Dies wird durch den Einsatz von Werbe-Cookies ermöglicht. Die Anzeigen dienen dazu, Sie auf z.B. auf Angebote unserer Partner aufmerksam zu machen. Wir verkaufen Ihre Daten nicht an Dritte. Teilweise sind diese Werbecookies individualisiert und helfen uns nachzuvollziehen, wie wirksam unsere Marketingkampagnen sind.

  • Social Plugins

    Social Plugins, ebenso wie Remarketing – Tools sind kleine Computerprogramme, die in die Website oder die App eingebunden werden. Sie sammeln Nutzerdaten und verfolgen das Nutzerverhalten auch über die sozialen Netzwerke hinaus.

    Wir setzen derzeit Links zu den folgenden Social-Media Angeboten: Facebook, Instagram, Twitter. Den jeweiligen Social-Media-Anbieter erkennt man über die Markierung auf dem Kasten, über seinen Anfangsbuchstaben oder das Logo.

    Über den Button kann man direkt über unsere Social-Media-Angebote mit uns zu kommunizieren. Über die Links bieten wir außerdem die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren, so dass wir unser Angebot verbessern und interessanter ausgestalten können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Falls um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten wird (d.h. das Einverständnis z.B. über das Ankreuzen eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklärt wird), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Homepage nicht notwendig.

    Bei Weiterleitung auf unser Social-Media-Angebot erhält der Social-Media-Anbieter die in Ziff. 4.a) dieser Erklärung zur informatorischen Webseitennutzung genannten Daten übermittelt. Im Fall von Facebook/Instagram wird nach Angaben des Anbieters in Deutschland die IP-Adresse sofort nach Erhebung anonymisiert. Es werden also personenbezogene Daten an den jeweiligen Social-Media-Anbieter übermittelt und dort gespeichert. Da der jeweilige Social-Media-Anbieter die Datenerhebung insbesondere über Cookies vornimmt, empfehlen wir, vor dem Klick auf den Kasten über die Sicherheitseinstellungen des Browsers alle Cookies zu löschen.

    Zudem können von den jeweiligen Social-Media-Anbietern weitere Daten erhoben werden. Wir haben derzeit weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung oder die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Social-Media-Anbieter liegen uns keine vollständigen Informationen vor.

    Der Social-Media-Anbieter speichert die erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website sowie im Falle von Facebook/Instagram auch für Forschung und Innovation für soziale Zwecke. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht beim Anbieter eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserem Social-Media-Angebot zu informieren. Für die Ausübung Ihrer Rechte gegen die Bildung dieser Nutzerprofile müssen Sie sich an den jeweiligen Social-Media-Anbieter wenden.

    Die Datenweitergabe erfolgt nach unserem Kenntnisstand (bei Facebook, Instagram und Twitter nach deren eigenen Angaben) unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Social-Media-Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Social-Media-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Social-Media-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch vor Aktivierung des Links, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Social-Media-Anbieter vermeiden können.

    Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Social-Media-Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

    Adressen der jeweiligen Social-Media-Anbieter und URL mit weiteren Informationen:

    a) Für Facebook und Instagram: Facebook Inc., 16015 California Ave, Palo Alto, California 94304, USA bzw. Facebook Ireland Limited 4, GRAND CANAL SQUARE, GRAND CANAL HARBOUR, D2 Dublin, IRELAND; https://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenerhebung:

    Facebook hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

    b) Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA; https://twitter.com/privacy

    Twitter hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Auch bei Apps werden Tracking-Codes eingebunden. Eindeutige und unveränderbare Gerätekennungen ersetzen in den Apps die Cookies auf den Websites.

Durch die eindeutigen Gerätekennungen von mobilen Endgeräten lassen sich Informationen zusammenführen. Damit addieren sich die Tracking-Infos aus verschiedenen Apps auf einem Gerät zu einem Gesamtprofil über den Nutzer. Eindeutige Gerätekennungen sind zum Beispiel die WLAN MAC-Adresse oder die Geräte-ID. Weil Smartphones teils zu sehr persönlichen Zwecken genutzt werden, ergibt das Tracking ein viel genaueres Profil über den Nutzer als bei Websites.

Gesetzlichen Regelungen und Richtlinien, die von den Anbietern der App Stores (beispielsweise Google, Apple, Microsoft) für die Entwickler vorgegeben sind, beschränken die Nutzung der Tracking-Informationen. Technische Maßnahmen der jeweiligen Betriebssysteme wie iOS oder Android erschweren außerdem das Tracking (z.B. durch das Maskieren der Geräte-ID).

Mit der IDFA (Identifier for Advertisers) für iOS und AAID (Android Advertising ID) gibt es veränderbare Geräte-IDs, die speziell für Werber gedacht sind.

Folgende messbaren Kennzahlen aus den Tracking-Daten in Apps gibt es:

  • Anzahl Unique Visitors
  • New Visitors
  • Bildschirmansicht oder Ereignisse
  • Bildschirmgröße und verwendetes System
  • eCommerce Tracking
  • Nutzungsdauer
  • Installierte Apps
  • Mobilfunkprovider
  • Standortdaten
  • SSID des verbundenen WLANs und deren WLAN MAC
  • Sprache
  • Gerätetyp
  • Speicher- und Batteriestatus
  • Eindeutige Geräte IDs, SIM-Karten-IDs (IMSI, ICCID)
  • E-Mail-Adresse des Geräts (bsp. Google Play Account)

Wir erheben und verarbeiten personenbezogenen Daten aus Cookies, Geräte- oder Tracking-Daten des jeweiligen Endgerätes in dem Umfang, wie unter Punkt 4 und Punkt 6 dieser Datenschutzinformation aufgeführt.

Wir nutzen ebenfalls die Daten, die uns anonymisiert und aggregiert von Drittanbietern (z.B. Analytics für Firebase) zur Verfügung gestellt werden.

Einschränkung der Datenerhebung

Sie können bei mobilen Endgeräten in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff auf Apps beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem und kann im Einzelfall zum Ausfall von Funktionen führen.

Außerdem werden folgende Daten erhoben:

  • Nutzung von Standortdaten

    Sie haben die Möglichkeit, Informationen zu Ihrem aktuellen Standort zu erhalten oder die Eingabe zu erleichtern, wenn Sie Ihren Standort freigeben.

    Die Nutzung der Standortdaten (z.B. Anzeige der aktuellen Position) erfolgt auf dem mobilen Endgerät. Zur Nutzung der Standortdienste müssen diese im mobilen Betriebssystem aktiviert sein. Sobald diese aktiviert sind und die App zum ersten Mal gestartet wird, wird der Zugriff auf die Standortinformationen abgefragt. Die Bestätigung führt dazu, dass der App der Zugriff auf Ihre Standortinformationen gestattet ist. Sie können den Zugriff auf Ihren Standort jederzeit in den entsprechenden Einstellungen Ihres mobilen Endgeräts deaktivieren.

  • Push Services

    Unsere App nutzt Push-Services der Betriebssystemhersteller. Dies sind Kurzmitteilungen, die mit der Freigabe auf dem Display angezeigt werden und mit denen Sie aktiv über Inhalte der App (Nachrichten, Veranstaltungen, etc.) informiert werden.

    Im Fall der Nutzung der Push-Services wird ein Device-Token von Apple oder eine Registration-ID von Google zugeteilt. Zweck von deren Verwendung durch uns ist allein die Erbringung der Push-Services. Es handelt sich hierbei nur um verschlüsselte, anonymisierte Geräte-IDs. Ein Rückschluss auf den einzelnen Nutzer ist ausgeschlossen.

    Während der Installation der meinOrt-App kann entschieden werden, ob diese Funktionalität genutzt werden soll. Für eine spätere Abmeldung der Push-Nachrichten wird die Abmeldemöglichkeit in der meinOrt-App genutzt (siehe Menü – Einstellungen).

  • Social Media, Inhalte teilen

    Sofern das verwendete Betriebssystem über eine eigene Funktion zum Teilen von App-Inhalten verfügt, kann diese in unserer App zu diesem Zweck verwendet werden. Je nach dem, über welche Funktionen das Gerät bzw. Betriebssystem verfügt und wie das Gerät konfiguriert ist, können auch soziale Netzwerke zum Teilen genutzt werden.

    Während der Installation der meinOrt-App kann entschieden werden, ob diese Funktionalität genutzt werden soll. Für eine spätere Abmeldung der Push-Nachrichten wird die Abmeldemöglichkeit in der meinOrt-App genutzt (siehe Menü – Einstellungen).

    Bei der von unserer App genutzten Teilen-Funktion handelt es sich um eine betriebssystemseitige Funktion. Wir erhalten keine Kenntnis von den Empfängern und den Inhalten der Kommunikation. Wir können auch keine allgemeinen Angaben dazu machen, ob und welche personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Teilen-Funktion an den jeweiligen Empfänger übermittelt werden.

    Wir haben derzeit weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung oder die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Empfänger liegen uns keine Informationen vor.

    Das Teilen von Inhalten und damit die Übermittlung von personenbezogenen Daten setzt eine aktive Nutzung dieser Funktion voraus.

  • Einbindung von externem Kartenmaterial, Google Maps

    Für unsere App nutzen wir das Angebot von Google Maps über eine API. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Dadurch können wir interaktive Karten direkt in der App anzeigen und ermöglichen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

    Durch den Besuch auf unserer App erhält Google die Information, dass auf der entsprechenden Unterseite unserer App aufgerufen wurde. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, die IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das man eingeloggt ist, oder ob kein Nutzerkonto besteht.

    Beim Login bei Google, werden die Daten direkt dem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung zu Deinem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner App. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer von Google über Ihre Aktivitäten auf unserer App zu informieren. Ihnen steht ein WIDERSPRUCHSRECHT zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

    Die Einbindung externer Kartendienste muss aktiv von Ihnen hinzugeschaltet werden und ist bei der Installation erst einmal ausgeschaltet. Sie müssen diesen Dienst also aktiv einschalten, falls Sie ihn nutzen möchten.

    Unsere Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist dann Ihre Einwilligung, die wir gesondert einholen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer App nicht notwendig. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit durch Änderung der App- Einstellung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

    Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir unterhalten Präsenzen der Unternehmensgruppe oder einzelner Unternehmen in den Sozialen Medien. Soweit wir die Kontrolle über die Verarbeitung Ihrer Daten haben, stellen wir sicher, dass die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Nachfolgend finden Sie in Bezug auf unsere Unternehmensauftritte die wichtigsten Informationen zum Datenschutzrecht.

Verantwortlich für die Unternehmensauftritte im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen sind neben der LW Medien GmbH:

  • Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland)
  • Instagram (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland)
  • Twitter (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland)
  • Pinterest (Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Ireland)
  • LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland)
  • Xing (New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg)

Diese Plattformen und ihre Funktionen nutzen Sie in eigener Verantwortung. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Wir weisen Sie darauf hin, dass dabei Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Bezüglich der US-Anbieter, die unter dem „Privacy-Shield“ zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass diese Anbieter sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ihnen stehen alle Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß DSGVO zu: Recht auf Auskunft; Recht auf Berichtigung; Recht auf Löschung; Recht auf Einschränkung der Verarbeitung; Recht auf Widerspruch; Recht auf Datenübertragbarkeit; Recht auf Beschwerde über rechtswidrige Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten bei der zuständigen Datenschutzbehörde.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information und Kommunikation gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Da die LW Medien GmbH keinen vollständigen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten hat, sollten Sie sich bei der Geltendmachung Ihrer Rechte direkt an die Anbieter der Sozialen Medien wenden, denn diese haben jeweils Zugriff auf die personenbezogenen Daten ihrer Nutzer und können entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben.

Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, versuchen wir Sie natürlich zu unterstützen.

Sie können die Übermittlung Ihrer Daten an verschiedenen Stellen unserer Dienste einschränken. Dies wird Ihnen in der Regel erklärt, wenn Sie einen Dienst oder eine Website erstmalig nutzen.

  • Einschränkungen in Bezug auf die Erfassung personenbezogener Daten
    • Personenbezogene Daten. Sie können es ablehnen, uns personenbezogene Daten zu übermitteln, wenn diese angefordert werden. Dann stehen Ihnen jedoch bestimmte oder alle Dienste nicht zur Verfügung.
    • Standortdaten und andere Informationen auf Geräteebene. Das Gerät, mit dem Sie auf Websites oder Dienste zugreifen, erfasst Daten über Sie. Wenn Sie die Erfassung und Nutzung solcher Informationen beschränken möchten, verwenden Sie dazu die auf Geräteebene verfügbaren Einstellungen.
  • Einschränkungen in Bezug auf die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

    Online-Tracking. Wir arbeiten mit Partnern zusammen, um Ihnen Werbung mithilfe von Werbe-Cookies und Web-Beacons zu zeigen. Sie können Werbe-Cookies und Web-Beacons deaktivieren. In diesem Fall ist unsere Werbung nicht auf Ihre Interessen abgestimmt.

  • Einschränkungen im Zusammenhang mit Cookies
    • Sie haben mehrere Möglichkeiten, Installation und Nutzung von Cookies einzuschränken. Je nach Browser oder Internetgerät können Sie bestimmte Cookies oder Tracking-Technologien löschen, deaktivieren oder blockieren. Weitere Informationen finden Sie auf www.AboutCookies.org. Sie können diese Optionen aktivieren; dadurch können Sie aber eventuell Funktionen eines Dienstes oder einer Website nicht mehr nutzen.
    • Teilweise stehen Optionen zur Verwendung von Cookies und anderen Tracking-Technologien zur Verfügung, wenn Sie einen Dienst verwenden oder eine Website besuchen. Zum Beispiel werden Sie gefragt, ob der Service oder die Website bestimmte Informationen über Sie speichern darf. Dann nutzen wir Cookies und andere Tracking-Technologien nur in dem Umfang, den Sie zugelassen haben.
  • Einschränkungen in Bezug auf Kommunikation
    • Wir senden Ihnen über verschiedene Kommunikationskanäle wie E-Mail, Push-Benachrichtigungen und Messaging-Anwendungen Informationen zu unseren Websites, Services und Produkten zu, sowie zu Produkten, die wir innerhalb der LINUS WITTICH Gruppe oder von Dritten anbieten.
    • Sie können diese Werbung einschränken oder ganz abbestellen, indem Sie den Anweisungen folgen, die in den von uns zugesandten Mitteilungen enthalten sind. Push-Benachrichtigungen können Sie über die Einstellungen Ihres Geräts verwalten.

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft

    Sie können jederzeit eine Bestätigung von uns darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Dazu können Sie sich insbesondere per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Berichtigung oder Löschung,

    Außerdem haben Sie das Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung der von Ihnen erhobenen und verarbeiteten Daten.

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

    Sie haben bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit zum Widerspruch gegen die Datenverarbeitung: Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir Sie um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

    Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie einen solchen uns gegenüber ausgesprochen haben.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

    Unter den Voraussetzungen des Art. 20 der DSGVO haben Sie außerdem das Recht auf Datenübertragbarkeit, also die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.

  • Rechtsbehelf

    Sofern Sie Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche geltend machen möchten, verwenden Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten oder senden Sie eine Nachricht an unseren Datenschutzbeauftragten.

    Wenn Sie weitergehende Fragen, Anregungen oder Beschwerden zu unseren Hinweisen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich ebenfalls direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

    Sie haben außerdem unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer (Datenschutz-) Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstößt. Für Rheinland Pfalz ist Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Postanschrift: Postfach 30 40, 55020 Mainz, Besucheradresse: Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Telefon: +49 (0) 6131 208-2449, Telefax: +49 (0) 6131 208-2497, E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de.

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt übertragen. Sie erkennen eine sichere TLS-Verbindung unter anderem an dem angehängten „s“ am http (also https:) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.

Desweiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten.

Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:
LW Medien GmbH
Rheinstr. 41
56203 Höhr-Grenzhausen,
vertreten durch den Geschäftsführer Michael Wittich

E-Mail: wittichonline@wittich.de
Telefon: +49 (0) 2624/911-0
Telefax: +49 (0) 2624/911-125

Der Datenschutzbeauftragte ist:
Stefan Krumbhorn
Fährstraße 75
56333 Winningen

E-Mail: wittich@datenschutz-2k.de